TUK: In den Entwicklungsbund „die Zukunft des MINT-Lernens“ berufen

Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) forscht schon lange daran, neueste Lehr- und Lerntechniken für Studium und Lehre, aber auch für den Unterricht in Schulen nutzbar zu machen – insbesondere für den MINT-Bereich, dazu zählen Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Telekom-Stiftung hat sie nun in den Entwicklungsverbund „Die Zukunft des MINT-Lernens“ berufen. Gemeinsam mit vier anderen deutschen Universitäten wird die TUK in dieser Denkfabrik neue Konzepte für den Unterricht mit digitalen Medien entwickeln. Die Telekom-Stiftung unterstützt das Vorhaben mit 1,6 Millionen Euro. weitere Informationen.