Informationen und Unterstützung für Unternehmen in RLP

Einer Corona-Krise steuert die Landesregierung entschieden entgegen. Auf dieser Seite erhalten Sie aktuelle Informationen und mögliche Ansprechpartner.
Informationen und Unterstützung aus dem SIAK Netzwerk finden Sie HIER.

Initiative „Unternehmen helfen Unternehmen“

In der aktuellen Corona-Krise kommen viele Hersteller von Beatmungsgeräten, Schutzausrüstungen, Desinfektionsmitteln und anderen relevanten medizinischen Produkten in der Fertigung an ihre Kapazitätsgrenzen oder deren Lieferketten verzeichnen entsprechende Engpässe.

Gleichzeitig gibt es branchenfremde Industrieunternehmen, z.B. in der Automobilzulieferindustrie, welche im Industriestandard evtl. Fertigungsschritte für die oben genannten Produktgruppen übernehmen könnten oder evtl. in der Lage wären, einzelne Vorprodukte in den jeweiligen Lieferketten bereitzustellen.

Website: https://mwvlw.rlp.de/de/themen/unternehmen-helfen-unternehmen/
E-Mail: Unternehmen-helfen-Unternehmen(at)mwvlw.rlp.de
Detaillierte Informationen zum Datenschutz und zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung des MWVLW hier.


Bürgschaften und Kredite

Über die ISB sowie die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz stehen Betriebsmittelkredite sowie Bürgschaften zur Verfügung. Damit können Unternehmen Zeit gewinnen, um etwa Lieferketten anzupassen oder eine zeitweise geringere Nachfrage zu überbrücken. Zudem hebt die Landesregierung per Allgemeinverfügung das Lkw-Fahrverbot an Sonntagen bis einschließlich 26. April 2020 komplett auf.

Hotline und Servicemail für Betriebe in der Rheinland-Pfalz-Stabstelle Unternehmenshilfe Corona:
Telefon: 06131/16-5110 E-Mail: unternehmenshilfe-corona@mwvlw.rlp.de

Für konkrete Fragen zur finanziellen Wirtschaftsförderung, insbesondere auch Liquiditätshilfen (Darlehen und Bürgschaften), können sich Betriebe direkt an die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) wenden.

Beratungshotline Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB):
Telefon: 06131/6172-1333, E-Mail beratung@isb.rlp.de

Bei Fragen zu Bürgschaften können Unternehmen sich mit der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz in Verbindung setzen.

Steuern

Betroffene Unternehmen können Anpassung der Vorauszahlungen, Stundung von Ertragsteuern, Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahmen beantragen. Die Finanzämter sind angewiesen, ihr Ermessen großzügig anzuwenden. Hier gibt es weitere Informationen zu steuerlichen Maßnahmen in Rheinland-Pfalz.

Die Liquidität von Unternehmen wird durch neue, im Volumen unbegrenzte Maßnahmen geschützt. Dazu werden die bestehenden Programme für Liquiditätshilfen ausgeweitet und für mehr Unternehmen verfügbar gemacht, etwa die KfW– und ERP-Kredite. Bundeswirtschaftsminister Altmaier und Bundesfinanzminister Scholz haben den Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen (PDF, 431 KB) vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.