SIAK Schüler-Kunst-Wettbewerb 2021

„be social in the digital world“

In diesem Jahr steht der Schüler-Kunst-Wettbewerb unter dem Motto „Be social – in the digital world“ und knüpft damit an die großen Erfolge der letzten zwei Jahre an.
Unterstützt wird der landesweite Wettbewerb durch das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz und die Mitglieder der SIAK. Im Wettbewerb sollen Schülerinnen und Schüler der 8. bis 12.Jahrgangsstufe, im Team oder einzeln, Bilder und Videos zum Thema „Be social – in the digital world“ gestalten. Dabei soll das Hauptaugenmerk auf den folgenden Fragestellungen liegen:

Was bedeutet digitales Miteinander?
Welche Chancen und welche Grenzen hat digitales Miteinander?
Wie kann die Digitalisierung den sozialen Zusammenhalt und die Gemeinschaft stärken?

Die Arbeiten für den Wettbewerb können privat zu Hause oder auch im Kunstunterricht im Rahmen einer Unterrichtsreihe oder eines Projektunterrichts angefertigt werden.
Einsendeschluss ist Donnerstag, 30. September 2021.

Eine interdisziplinäre Jury mit Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik nominiert die eingesandten Werke. Die Verkündung der Preisträgerinnen und Preisträger findet voraussichtlich im November 2021 statt.
Eine Anmeldung über das Anmeldeformular ist Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb. Die Anmeldung kann vorab oder zusammen mit der Einreichung der Arbeiten vorgenommen werden.

Der Schüler-Kunst-Wettbewerb ist eine Initiative der Science and Innovation Alliance Kaiserslautern e.V. (SIAK), einem Zusammenschluss renommierter Studien- und Forschungseinrichtungen sowie High-Tech-Unternehmen in der Wissenschafts- und Innovationsregion Kaiserslautern. Als renommiertes Netzwerk für das Trendthema Digitale Transformation verfolgt die SIAK gemeinsam mit ihren Mitgliedern das Ziel, Schülerinnen und Schüler sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für MINT-Themen und die Fragestellungen der Digitalen Transformation zu begeistern.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 12 der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen (Realschulen plus, Integrierte Gesamtschulen, Gymnasien) und der berufsbildenden Schulen sowie der Freien Waldorfschulen in Rheinland-Pfalz.
Die Arbeiten können in Einzel- oder in Gruppenarbeit mit bis zu 3 Schülerinnen und Schülern angefertigt werden. Die Arbeiten der Schülerteams mit mehr als 3 Schülerinnen und Schüler werden zum Wettbewerb nicht zugelassen.

Die heutige Generation wächst als digital natives in einer digital vernetzten Welt auf. Sie werden mit und durch digitale Technologien sozialisiert; eine klare Trennung zwischen Online- und Offlineaktivitäten verschwindet zunehmend. Wir können beispielsweise im Wald spazieren gehen und dabei mit unseren Freunden einen Videoanruf durchführen, an einem Online-Kochkurs teilnehmen oder mit wenigen Klicks live unsere Familie und Freunde an einem wichtigen Ereignis teilhaben lassen.
Es sind auch die digitalen Technologien, die die Kommunikation zwischen Menschen fördern und für viele Menschen eine Teilnahme am sozialen Leben deutlich erleichtern oder gar ermöglichen. Beispielweise können sich gehörlose Menschen mit einem Cochlea-Implantat auch mit Menschen gut verständigen, die die Gebärdensprache nicht beherrschen. Für den weltberühmten Physiker Stephen Hawking, der an einer Form von ALS litt, war die Kommunikation mit anderen Personen überhaupt nur durch einen Sprachcomputer möglich.

Das Thema „Be social – in the digital world“ soll die Schülerinnen und Schüler dazu anregen, sich über den positiven Einfluss der Digitalisierung auf das soziale Miteinander Gedanken zu machen, die Beispiele dazu darzustellen, aber sich auch weitere – noch ungeahnte – Möglichkeiten auszumalen. Dabei soll das Hauptaugenmerk auf den folgenden Fragestellungen liegen:
           Was bedeutet digitales Miteinander?
           Welche Chancen und welche Grenzen hat digitales Miteinander?
           Wie kann die Digitalisierung den sozialen Zusammenhalt und die Gemeinschaft stärken?

Das Besondere, Innovative an diesem Schülerwettbewerb ist die Verbindung von Wissenschaft und Kunst. Der Wettbewerb wird im Kunstunterricht angesiedelt und kann als Projektunterricht ausgestaltet werden. Aber auch Kunstwerke, die privat zu Hause entstehen, sind ausdrücklich zugelassen.
Eingereicht werden können zwei- oder dreidimensionale Arbeiten wie Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Kollagen, bearbeitete Fotografien, Graffitis oder auch Plastiken usw. Eine Teilnahme mit digitalen Werken ist ebenfalls möglich, z.B. Video-Clips, animierte Filme o.ä. mit einer maximalen Dauer von 30 Sekunden im MPEG4-Format. Video-Clips, die die vorgegebene Länge nicht einhalten, werden zum Wettbewerb nicht zugelassen.

Bitte schickt uns alle Arbeiten (Bilder, Plastiken, usw.) als digitale Fotos oder Scans per E-Mail zu.
Bitte schickt uns die Videos als MPEG4 (max. 30 Sekunden lang) zu. Unsere E-Mail-Adresse für den Wettbewerb ist wie folgt:

bedigital@siakkl.com
Bitte vergesst nicht das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular als Scan einzureichen.
Achtung: Anhänge, die größer sind als 10 MB müsst ihr bitte über Dienste wie z.B.
https://wetransfer.com an bedigital@siakkl.com übermitteln. Achtet dabei auf eine gute Qualität der Fotos.

Gruppenpreise                                    Einzelpreise
1. Platz: 900,- Euro                              1. Platz: 400,- Euro
2. Platz: 750,- Euro                              2. Platz: 300,- Euro
3. Platz: 600,-Euro                               3. Platz: 200,-Euro

Zudem werden die besten sechs Einzel- und Gruppenpreisträger*innen pro Kategorie zu einem spannenden Kunst-Wissenschafts-Event in einem der renommierten Forschungsinstitute der SIAK in Kaiserslautern eingeladen (sofern dies unter den Pandemiemaßnahmen möglich ist). Im Rahmen einer Ausstellung der besten Arbeiten werden die Preisträgerinnen und Preisträger geehrt.

Die Schule mit den meisten Einsendungen erhält als Dankeschön einen Sonderpreis für ihre
Schule.

Alle Gewinnerinnen und Gewinner werden durch die SIAK nach der Jury-Entscheidung, voraussichtlich im November 2021, benachrichtigt. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden zudem auf der Webseite und in den Social-Media-Kanälen der SIAK mit Vornamen und dem ersten Buchstaben des Nachnamens gemeinsam mit ihrem Kunstwerk als Gewinnerinnen und Gewinner veröffentlicht.

Die Arbeiten sowie das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular sind bis zum 30. September 2021 per E-Mail einzusenden an: bedigital@siakkl.com
Fragen und Informationen unter bedigital@siakkl.com
Weitere Informationen zur SIAK unter: https://www.science-alliance.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Einsendung erklären sich die Teilnehmenden einverstanden, dass ihre Arbeiten veröffentlicht werden können, ggf. verbreitet und möglicherweise im Rahmen der SIAK und des Landes Rheinland-Pfalz genutzt werden, zum
Beispiel für Präsentationen, Druckerzeugnisse oder auf Websites und Social Media.

Aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht möglich, die Beiträge wieder zurückzusenden. Wir können nicht dafür haften, falls Einsendungen beschädigt bei uns ankommen.

Die Teilnehmenden müssen über sämtliche Rechte an den eingereichten Arbeiten verfügen und die Veranstalter des Wettbewerbs von Ansprüchen Dritter freistellen.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist nur mit der Einreichung des ausgefüllten Anmeldeformulars und mit der Unterschrift des Erziehungsberechtigten (für minderjährige Teilnehmerinnen und Teilnehmer) gültig.

Mit der Teilnahme am Schüler-Kunst-Wettbewerb erklären sich die Teilnehmenden mit diesen
Teilnahmebedingungen einverstanden.

Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb erklären sich die Teilnehmer*innen damit einverstanden, dass im Rahmen des Schüler-Kunst-Wettbewerbs Fotos und Filmaufnahmen von ihnen gemacht und zu Zwecken der Durchführung des Wettbewerbs sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (inklusive Veröffentlichungen in Internet und sozialen Medien) von der SIAK verarbeitet und genutzt werden dürfen. Diese Veröffentlichung kann auch zu einer Übermittlung der Daten in Länder führen, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau besteht.

Der/die Teilnehmer*in hat jederzeit die Möglichkeit, seine/ihre Einwilligung zur Verwendung von Foto- und Filmaufnahmen zu widerrufen.

Ein Widerruf der Einwilligung in die Verwendung von Foto- und Filmaufnahmen führt zum Ausschluss vom Wettbewerb, da ohne diese eine hinreichende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Durchführung des Schüler-Kunst-Wettbewerbs nicht möglich ist. Jeder Widerruf einer Einwilligung wirkt nur für die Zukunft. In Bezug auf die Einwilligung in die Verwendung von Foto- und Filmaufnahmen bedeutet dies, dass bereits erstellte und insbesondere bereits veröffentlichte Foto- und Filmaufnahmen weiterhin veröffentlicht werden dürfen. Die SIAK wird unter Berücksichtigung der Interessen des widersprechenden Teilnehmers entscheiden, ob
aktuelle Veröffentlichungen eingestellt werden können bzw. auf die Veröffentlichung bereits erstellter Aufnahmen verzichtet wird.

Der Widerruf wird deshalb z.B. nicht zu einer Unterlassung der Verwendung bereits erstellter Foto- und Filmaufnahmen führen, wenn dies mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden wäre (z. B. nach bereits erfolgter Veröffentlichung in Printmedien) oder dadurch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – auch im Interesse der anderen, ggf. zugleich aufgenommenen Teilnehmenden – unverhältnismäßig beeinträchtigt würde. Der Widerruf ist gegenüber der SIAK zu erklären.

Im Rahmen des Schüler-Kunst-Wettbewerbs werden von der SIAK personenbezogene Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhoben, verarbeitet und genutzt. Beim Umgang mit diesen Daten ist die SIAK um größtmögliche Sorgfalt bemüht.
Die umfangreiche Datenschutzerklärung der SIAK finden Sie unter Datenschutzhinweisen